StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Das Gesetz der Krieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Anführerin des UferClans.


BeitragThema: Das Gesetz der Krieger   Fr Mai 10, 2013 8:52 am

Das Gesetz der Krieger

1. Du darfst dich mit anderen Katzen anfreunden, deine Loyalität gilt aber stets dem Clan, selbst wenn es dich dein Leben kostet.
2. Du darfst das Territorium eines anderen Clans nicht betreten und nicht in ihm jagen.
3. Älteste und Junge werden zuerst mit Beute besorgt, bevor die Schüler und Krieger sich etwas nehmen dürfen.
4. Beute darf nur erlegt werden, um sich davon zu ernähren. Danke dem SternenClan für ihr Leben!
5. Ein Junges muss mindestens sechs Monde alt sein, bevor es zum Schüler ernannt wird und trainieren darf.
6. Wenn ein Krieger seinen Kriegernamen erhalten hat, muss er eine Nacht lang schweigend Wache halten.
7. Eine Katze darf nicht zum zweiten Anführer ernannt werden, bevor sie nicht einmal einen Schüler trainiert hat.
8. Wenn der Anführer des Clans zurücktritt oder stirbt, tritt der zweite Anführer die Nachfolge an.
9. Wenn der Zweite Anführer zurücktritt oder stirbt muss sein Nachfolger vor Mondhoch bestimmt werden.
10. Jeden Vollmond treffen sich die Clans zu einer großen Versammlung am Baumgeviert. In dieser Vollmondnacht darf nicht gekämpft werden.
11. Die Grenzen sind täglich zu kontorllieren und wenn nötig zu makieren. Katzen aus anderne Clans müssen verjagt werden, außer sie kommen in friedlicher Absicht, um mit einem Anführer zu reden.
12. Ein Krieger darf in Junges in Gefahr niemals im Stich lassen, selbst wenn es aus einem anderen Clan stammt.
13. Was der Anführer sagt ist Gesetz.
14. Ein guter Krieger tötet keine Katzen, um eine Schlacht zu gewinnen, außer, er gefährdet sein Leben.
15. Ein wahrer Krieger verachtet das einfache Leben von Hauskätzchen.

Zusätzliche Regel

Folgende Regel ist nicht Teil vom Gesetz der Krieger muss aber trotzdem befolgt werden:

- Heiler dürfen weder Gefährten noch Junge haben.

Strafen

Anführer können Katzen, die das Gesetz der Krieger gebrochen haben, bestrafen. Die häufigsten Strafen sind Standpauken, einem Krieger die Aufgaben von Schülern zuteilen und Schülern unangenehme Aufgaben zuteilen. In ganz schlimmen Fällen kann eine Katze aus dem Clan verbannt werden. So wie Graustreif aus dem FlussClan oder Tigerkralle der von Blaustern aus dem DonnerClan verbannt wurde.

Ausnahmen

- Wenn Katzen auf dem Weg zum Mondsee sind, also durch das Territorium des WindClan ziehen müssen, muss der WindClan die Katzen zu ihrem Reiseziel gehen lassen.

- Wenn eine Katze einem anderen Clan eine Botschaft überbringen muss, dann muss sie zum Clananführer gebracht werden.

- Heiler dürfen in die Territorien anderer Clans, um z. B. zu helfen, aber sie dürfen keine Kräuter des Territoriums mitnehmen, es sei denn, es wird ihnen angeboten oder erlaubt.

Tod

- Wenn Katzen, ehrlich und loyal waren, dann kommen sie in den SternenClan. Aber wenn sie ihren Clan betrogen haben und gemordet haben, dann kommen sie ihn den TodesClan.

Quelle: Das Gesetz der Krieger | Die Bücher
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forgottenwarriors.forumieren.com
 

Das Gesetz der Krieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The forgotten warriors :: Wichtige Informationen :: ## die Informationen :: ## die Warriors-